Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Login Form

Welpenspiel- und Lernstunde 
Spielend fürs Leben lernen!

 

Die Welpenspiel/lern-stunde wird nach Absprache mit dem
Übungsleiter(in) altersgemäß eingeteilt.

 

Die Übungsstunden sind finden sie hier!

 

Das Zusammenleben mit unserem Hund kann nur dann Freude bereiten, wenn der Hund uns als seinen Sozialpartner akzeptiert, glücklich mit seinem Menschen ist und eine positive Beziehung zu dessen Lebensumwelt bekommt. Damit diese harmonische Beziehung entstehen kann, sollten wir als Hundehalter wissen, wie sich das Verhalten des Hundes entwickelt, wie wir dieses Geschehen positiv beeinflussen und wie sich das Entstehen von Verhaltensstörungen vermeiden lässt.

Das heißt, dass im Spiel auf natürliche und deshalb wohl auch auf unauffällige Weise nahezu das gesamte Verhaltensrepertoire des Hundes durchgespielt, und so spielend gelernt wird, was für das weitere Zusammenleben mit dem Menschen und anderen Hunden von großer Bedeutung ist.


Den Irrglauben, dass "nur" spielen lassen heißt, der Hund lernt nichts, vergessen wir ganz schnell.

Denn um zu lernen, müssen Hunde spielen, erkunden, Sicherheit erlangen und neugierig sein. Nur so kann eine optimale Wesensentwicklung stattfinden. Dies alles erfährt der Welpe im Spiel mit anderen Welpen. Dadurch lernt er zu kommunizieren und lernt seine Grenzen kennen.

Zu einem sicheren Wesen gehört auch eine gute Bindung des Hundes an seinen Menschen. Der Hund, der diese Bindung hat, verfügt über ein hohes Maß an Bewältigungsfähigkeit und kann sich auch in schwierigen Situationen sicher verhalten.


In unseren Welpenspielstunden nehmen wir Einfluss auf:

  • die Verhaltensentwicklung der Hunde, d.h. wir fördern gewünschte Verhaltensweisen und lassen unerwünschte erst gar nicht aufkommen
  • die Sozialisierung der Hunde
  • den Umgang des Hundehalters mit seinem Hund und zur Umwelt

Kleine Tipps und Regeln für die Welpenspielstunde.

  • Die Welpen sollen mind. 4 Stunden vorher nicht gefüttert werden. Mit vollem Bauch spielt es sich nicht gut. (Magendrehung, träger, müder Hund)

  • Wir brauchen nicht zu erschrecken, wenn ein Welpe mal jault. Diese Lautäußerungen sind wichtig, damit der Sozialpartner lernt, das war jetzt nicht richtig- nächstes mal besser machen.

  • Wenn eine Situation zwischen zwei oder mehreren Hunden dem Hundehalter bedrohlich erscheinent, sollte dieser möglichst nicht eingreifen. Unsere Übungsleiter haben ein Auge auf die Geschehnisse und greifen erst dann ein, wenn es die Situation erfordert oder der Hundehalter wird auf Anweisung des Übungsleiters aufgefordert seinen Hund zurechtweisen.

  • Sie sollten hektisches Hinterherrennen, wenn ein Welpe laut jaulend vor anderen davonläuft oder sich zurückzieht, nach Möglichkeit vermeiden. Haben Sie Geduld und geben Sie ihrem Welpen die Zeit die er braucht, um mitzuspielen, um sich zu trauen, um die für ihn neue Situation zu meistern.

  • Es ist sowohl für die Hunde wichtig, sich an Kinder zu gewöhnen, als auch für Kinder, den richtigen Umgang mit Hunden zu lernen. Deshalb interessierte Kinder mitbringen.

  • Keine fremden Welpen mit Leckerlis füttern, ohne vorher deren Besitzer zu fragen.

  • Sie sollten Ihren Welpen immer beobachten. Aus seinem Verhalten beim Spiel werden auch Sie viel über ihn lernen.

  • Wenn ein Hund auf Locken und Zuruf nicht kommt, dann darf der Besitzer nie hinter dem Hund herlaufen(ausgenommen sind Notsituationen). Dies würde für den Hund schon bald zu einem tollen Spiel "Fang mich doch!" werden. Er wird in Zukunft nie auf Zuruf kommen.

  • Stattdessen sollten Sie vom Hund weglaufen und/oder dem Hund einen Anreiz geben, zu Ihnen zu kommen( Leckerli, Spielzeug usw.).

  • Auch wenn ihr Welpe stubenrein ist beim Spielen vergessen sie Alles. Feste Hinterlassenschaften sind von Ihnen umgehend mit den zu Verfügung gestellten Schaufeln zu entsorgen. Außerdem bekommen Sie eine "Zeitstrafe". Sie führen in dieser Zeit ihren Welpen auf unserem Rundweg "Gassi". Hier darf er sich dann völlig entleeren.

  • Solange die Hunde spielen, macht ihnen Kälte und Nässe nichts aus. Sie müssen jedoch spätestens, bevor sie den Hund im Auto „verstauen“, gründlich abtrocknen. Also immer ein Handtuch mitbringen.

  • Sie als Hundehalter sollten feste Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

  • Da die Hunde intensiven Kontakt untereinander haben, achten Sie bitte darauf, das ihr Hund gesund ist, regelmäßig entwurmt wird und die seinem Alter entsprechenden Impfungen erhält.

  • Wir geben für die Übungen nur Anleitungen. Wichtig für das Erlernen ist ein regelmäßiges und konsequentes Üben zuhause. (5 – 10 Minuten pro Einheit)

  • Dies kann nur eine kleine Information über unseren Welpentreff sein. Für ausführliche und persönliche Informationen stehen ihnen unsere erfahrenen Übungsleiter des Welpentreffs gerne zur Verfügung.

 

Die Welpen Spiel- & Lernstunde ist für Welpen ab 8 Wochen bis ca. 1/2 Jahr!

 

Die Übungsstunden sind finden sie hier!

 

 

Helmut Frey, 1. Vorsitzender beim HSVL-Kindenheim e.V. Stand: Jan. 2017